Sonntag, 21. August 2011

Erste Arbeiten an einer Töpferscheibe

Am Wochenende habe ich zum ersten Mal (unter Anleitung) versucht auf einer Töpferscheibe etwas zustandezubringen. Es hat, (mit etwas Hilfe) ganz gut geklappt und auch Spaß gemacht. Um jedoch wirklich gute Ergebnisse zu bekommen muss man dran bleiben und auch viel viel üben.
Ich habe dann auch wegen einer eigenen Töpferscheibe überlegt, aber wir müssten dazu erst unseren Keller ein wenig ausmisten, umräumen..... Und so ein Ding kostet ja auch Geld.....
Manchmal glaube ich ich habe zu viele Hobbies und zu wenig Zeit.

Kommentare:

  1. Uii SUPER! Dazu hätte ich auch mal Lust! Wollte schon einmal einen Kurs mitmachen, aber die liebe Zeit...
    Zeigst du die Töpfe mal, wenn sie fertig sind? Bin schon gespannt!
    Brennst du das dann noch? Oder muss man das nicht?
    Lg Kerstin

    (Habe Leihlaptop, kann icht unter meinem GoogleKonto antworten?!?)

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde die Töpfchen auch noch brennen und glasieren. Ich habe noch einen uralten Brennofen, ich habe in meiner "Jugend" ziemlich viel getöpfert, jedoch nie auf einer Töpferscheibe gedreht. Ich kaufe das Töpfermaterial übrigens bei Keramik-Kraft in der Filiale Frankfurt und habe dort auch den Kurs gemacht. Sie hat sich wirklich den ganzen Vormittag nur mit mir beschäftigt und mit mir geübt. Leider ist der Laden von mir zu weit entfernt, dass es sich lohnt öfter dort Kurse zu machen.
    Viele Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm...gehöre ich dann in die Kategorie "Hobby" oder "zu wenig Zeit" !?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, hab ich ganz vergessen, deine Antwort zu lesen! Ah super, wenn du so einen Brennofen hast! Toll! Würde mich echt auch mal interessieren!

    (Äh und wohin gehört jetzt Ehemann? *lach)
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen